Vienna Pride: Bibliothek in Mariahilf zugemauert

Vienna Pride 2022 – Wir sind zurück!
23. Mai 2022

Vienna Pride: Bibliothek in Mariahilf zugemauert

Kinderbuch-Lesung findet in Absprache mit Behörden wie geplant statt

In der Nacht auf heute, Freitag, wurde der Eingang zur städtischen Bücherei in der Gumpendorfer Straße zugemauert. Offenbar handelt es sich hier um eine Aktion gegen die Kinderbuch-Lesung der Drag Queen Candy Licious im Rahmen von Vienna Pride. In Zusammenarbeit mit den Behörden und der Bibliothek konnte die Mauer umgehend entfernt werden. Die Lesung kann wie geplant und ohne Sorgen heute um 15:00 stattfinden. Wir sind mit den zuständigen Behörden in Kontakt und diese heute auch vor Ort, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen.

Wir möchten an dieser Stelle nochmals darüber informieren, dass es sich um eine Kinderveranstaltung handelt, die Bibliothek außerhalb der Veranstaltungszeit geschlossen ist und der Zutritt nur Kindern und ihren Begleitpersonen gewährt wird.

Hass keine Bühne gegeben

So wie letztes Jahr haben wir uns bewusst dazu entschieden, Aktionen gegen die LGBTIQ-Community keine Bühne zu geben! Unsere Community ist seit jeher mit Angriffen und Feindseligkeiten konfrontiert. Solche Aktionen werden nicht dazu führen, dass Veranstaltungen abgesagt werden oder die Community sich einschüchtern lässt.

Aufeinander schauen

Der Hass hat in den letzten beiden Jahren wieder zugenommen. Lasst uns weiter zusammenrücken und aufeinander schauen. Wir als Community werden dem keinen Platz geben, uns keine Angst machen oder einschüchtern lassen.
Sendet uns bitte Informationen zu, wenn ihr seht, dass in den kommenden Tagen weiteres geplant wird. Wir werden es an die Zuständigen weiterleiten.

Gemeinsam für Vielfalt, Akzeptanz und Menschenrechte

Zusammen werden wir weiterhin für die wichtige Sichtbarkeit sorgen. Wir rufen dazu auf, gemeinsam bei der Regenbogenparade zu demonstrieren und ein friedliches Zeichen für Vielfalt, Akzeptanz und Menschenrechte zu setzen.