Vienna Pride 2018
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Es wurden keine Ergebnisse gefunden.
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Festkonzert zum IDAHOT Day 2018: Vilma von Webenau

17. Mai um 19:00-20:30

Vilma von Webenau: unbekannte Werke einer Schönberg Schülerin

Der Name der Komponistin Vilma von Webenau (1875-1953) ist heute nur noch Expert*innen bekannt – das soll sich ändern. Anlässlich des IDAHIT Day 2018, des Internationalen Tages gegen Homo-, Trans-, Bi- und Interphobie, geben Studierende und Unterrichtende der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) ein Festkonzert mit ihren Werken. Vilma von Webenau, die erste Privatschülerin des Komponisten Arnold Schönberg, war in den 1910er- und 1920er-Jahren Teil des musikalischen Lebens von Wien. Als Komponistin hatte sie es in der männlich dominierten Musikwelt dieser Zeit sicher schwer, als Frau, die wahrscheinlich Frauen liebte, war ihre persönliche Lebenssituation doppelt prekär. Über ihr privates Leben ist wenig bekannt und auch ihr umfangreiches Werk von mehr als 100 Kompositionen harrt einer Wiederentdeckung.

Hintergrund

Am 17. Mai 1990 beschloss die Weltgesundheitsorganisation (WHO), Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten zu streichen. Seither gilt Homosexualität nicht mehr als psychische Störung. Trans- und intergeschlechtliche Personen hingegen sind auch in der aktuell gültigen Fassung der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD-10) erfasst.
Seit 2005 wird der 17. Mai als Aktionstag begangen. Begonnen wurde dieser Kampf von Menschen, die wegen ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert, ausgegrenzt und verfolgt werden, heute setzt er auch ein Zeichen für und von Menschen die wegen ihrer Geschlechtsidentiät oder ihrer Intergeschlechtlichkeit diskriminiert, ausgegrenzt und verfolgt werden

Veranstalter*innen

Das Referat für Frauenpolitik und Queer der HochschülerInnenschaft an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (hmdw) veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Rektorat der mdw, dem Primavera-Festival und QWIEN, dem Zentrum für schwul/lesbische Kultur und Geschichte diesen Abend für Vilma von Webenau.

Eintritt

Das Konzert findet bei freiem Eintritt statt. Freiwillige Spenden, die an diesem Abend gesammelt werden, kommen Queer Base – einem Unterstützungsprojekt für Flüchtlinge/Asylsuchende, die wegen der Verfolgung aufgrund ihrer Geschlechtsidentität oder sexuellen Orientierung nach Österreich gekommen sind, zugute.

Vorläufiges Programm

Einführungsvortrag: Susanne Wosnitzka

Ausschnitte aus folgenden Werken:

Sommerlieder für Streichquartett und eine Sprechstimme

Text: Vilma von Webenau
Sanghee Cheong, Violine
Alicja Baranowska, Violine
Tomo Moriyama, Viola
Lilyana Hossen, Cello
Sürmeyra Yilmaz, Schauspiel

Klavierquartett in e-moll

Marialena Fernandes, Klavier
Ieva Pranskutè, Violine
Andjela Sibinović, Viola
Mislav Brajković, Cello

Drei Lieder für Singstimme und Streichorchester

Texte: Gottfried Keller, Nikolaus Lenau, Franz Schmidt
León de Castillo, Tenor
Valsassina Ensemble
Attilia Kiyoko Cernitori, Dirigentin

Symphonie für Streichorchester

Valsassina Ensemble
Attilia Kiyoko Cernitori, Dirigentin

Details

Datum:
17. Mai
Zeit:
19:00-20:30
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungkategorie:
Website:
https://www.mdw.ac.at/986

Veranstaltungsort

Orangerie/Schönbrunn
Schönbrunner Schloßstraße 47
Wien, Wien 1130 Österreich
+ Google Karte
Website:
https://www.imagevienna.com/de/kontakt/lageplan-amp-anfahrt.html
Copyright © 2018 · Alle Rechte vorbehalten · Stonewall GmbH ·  Anmelden